Geschichte der Bäckerei-Blume

Im Jahre 1908 wurde die Bäckerei Blume
von Hermann Ahrens in Lutter gegründet.

Die beiden Söhne des Betriebsgründers erlernten den Beruf des Bäckers.
Schließlich übernahm der jüngere Sohn Gustav Ahrens, 1952  ,
nach erfolgter Meisterprüfung den Betrieb. Mit Verkaufsfahrten
in die umliegenden Dörfer wurde der Kundenstamm nach und nach erweitert.

1969 begann die Tochter Karin ihre Ausbildung im elterlichen Betrieb.
Die Ausbildung beendete Karin 1972. Bei der Teilnahme am
Berufswettkampf der Bäckergesellen wurde sie 1972 Bundessiegerin
im Bäckerhandwerk.
Nach der Heirat mit Heinrich Blume 1976 arbeiteten beide im
elterlichen Betrieb.

1977 übergab Gustav Ahrens den Betrieb an seinen Schwiegersohn,
Heinrich Blume
.

Der Betrieb wurde stetig größer, in Form von Touren, Wochenmärkten und Belieferungen eines Lebensmittelmarktes.
1997 baute Heinrich Blume ein Backhaus mit Steinbackofen
nach altem Muster.
Fortan wurde in den Monaten März bis Oktober einmal im Monat darin
gebacken. Der Kundenstamm entwickelte sich auch hier einer wachsenden Begeisterung.

Seit 1999 arbeitete der älteste Sohn von Karin und Heinz Blume,
Björn Blume als Bäcker im Betrieb mit. Im Jahr 2001 absolvierte Björn
seinen Meistertitel im Bäckerhandwerk.

Am 1. Januar 2013 übernahm Björn Blume den Betrieb seiner Eltern.
Mit seiner Frau führt er den Bäckerei Betrieb nun in der
4. Generation weiter.



[Home] [Backtag] [Scheune] [Kontakt] [Team] [Geschichte]



Copyright (c) 1996-2001 Namo Interactive Inc. Alle Rechte vorbehalten.
webeditor@namo.com